Mietrecht

44 Prozent der Deutschen wohnen im eigenen Haus, sechs Prozent in einer Eigentumswohnung und jeder Zweite in einer Mietwohnung. Die eigene Wohnung ist für manche regelrecht ein Hobby – jeder elfte Deutsche wechselt sogar häufig seinen Einrichtungsstil. Aber auch die Gewerberaummiete hat in der Immobilienwirtschaft eine herausragende Bedeutung. Sie bildet etwa für den Eigentümer von nicht selbst genutzten Geschäftsräumen die rechtliche Grundlage dafür, mit der Immobilie die erwünschte Rendite zu erzielen. Für den Mieter ist die Gewerberaummiete häufig eine rechtliche Grundlage für den Betrieb seines Unternehmens. Umso wichtiger erscheint es deshalb, dass Mieter und Vermieter Ihre Rechte und Pflichten kennen, damit beide Parteien Ihre jeweiligen Interessen verfolgen können. Bei der Fülle von gesetzlichen Regelungen und der Vielfalt der täglich auf diesem Gebiet ergehenden Rechtsprechung ist der Rechtsexperte gefragt.

Im Einzelnen ist der Anwalt gefragt, wenn es insbesondere um folgendes geht:

  • Gestaltung und Prüfung des Mietvertrages
  • Mieterhöhung
  • Mietminderung
  • Index- bzw. Staffelmiete
  • Mängel
  • Abmahnung
  • Kündigung (ordentlich, z. B. wegen Eigenbedarfs, und außerordentlich, fristlos, z. B. wegen Zahlungsverzugs oder Gesundheitsgefährdung)
  • Modernisierungsmaßnahmen
  • Betriebskosten
  • Aufhebungsvertrag
  • Vermieterpfandrecht
  • Schönheitsreparaturen
  • Kaution
  • Untermiete
  • Tierhaltung
  • Räumung
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Konkurrenzschutz
  • Versicherungen