Aktuelles Zurück

Fahrzeit als Arbeitszeit
24.02.2016

Bei Arbeitnehmern, die keinen festen oder gewöhnlichen Arbeitsort haben, ist Arbeitszeit (im Sinne der Richtlinie 2003/88/EG) auch die Fahrzeit, die sie für die täglichen Fahrten zwischen ihrem Wohnort und dem Standort des ersten und des letzten von ihrem Arbeitgeber bestimmten Kunden aufwenden. Dies folgt - nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 10.09.2015 - aus dem unionsrechtlichen Ziel des Schutzes der Sicherheit und der Gesundheit der Arbeitnehmer.

Zurück