Aktuelles Zurück

Neues aus der Krankheitskostenversicherung
15.05.2015

Mit Urteil vom 22.04.2015 hat der Bundesgerichtshof, dass Aufwendungen für ein Hilfsmittel das medizinisch notwendige Maß (i.S.v. § 5 Abs. 2 Satz 1 MB/KK 2009) dann übersteigen, wenn einerseits das Hilfsmittel zusätzliche, nicht benötigte Funktionen oder Ausstattunggsmerkmale aufweist, und andererseits zugleich preiswertere, den notwendigen medizinischen Anforderungen für den jeweiligen Versicherungsnehmer entsprechende Hilfsmittel ohne diese zusätzlichen Funktionen oder Ausstattungsmerkmale zur Verfügung stehen.

Kann der Versicherer dies erfolgreich darlegen und beweisen, so ist er insoweit nicht zur Leistung verpflichtet.

 

Zurück